Sprechreif - Auch Ihre Stimme hat viel zu sagen!
Training der Sprechstimme     

Heisere Stimme - Was nun?

Besonders für berufliche Vielsprecher:innen ist eine heisere oder gar aphone Stimme ein Supergau.
Aber keine Panik! Es gibt einen Notfallplan mit dem die Stimme zurückgeholt und gekräftigt werden kann.

Bevor dieser in Kraft tritt, sollten aber folgende Punkte geklärt werden:


NOTFALLPLAN
Punkt 1: Der Stimme Feuchtigkeit geben
1. ein Glas (lauwarmes oder zimmertemperiertes) stilles Wasser oder Kräutertee (Thymian, Fenchel, Süßholz, Rosmarin bei Bedarf mit Honig) trinken
2. Gurgeln mit den genannten Tees oder lauwarmen Salzwasser
3. Lutschtabletten wie Isla Moos Pastillen (kann man sich gut unter den Gaumen kleben) oder GeloRevoice (polstert die Schleimhäute wieder auf)

Punkt 2: Den Sprechapparat entspannen
1. auf "f" ausatmen und dann entspannt einatmen (die Bauchdecke beim Einatmen entspannen)
2. genüsslich und mit Ton Gähnen
3. Zunge entspannt im Mundraum ablegen und die Kiefermuskeln massieren
4. Lippen flattern (erst ohne und dann mit Stimme)

Punkt 3: Übungen zur Stimmlippenmassage
1. Blubbern/LAX VOX®: Die Übung mit einer minimalen Schlauchtiefe (ca. 1 Zentimeter/ 1. Markierung) auf einem entspannten Ton durchführen.
2. Summen - Übung zum Warm-Up und Training der Stimme: Nur auf Stufe 1 & 2 summen!


ACHTUNG!
• Wenn Sie das Gefühl haben, einer der Tipps tut Ihrer Stimme nicht gut, dann lassen Sie diesen und probieren den nächsten.
• Wenn sich nach dem Durchführen des Notfallplans keine Besserung einstellt, lieber Klappe halten und eventuell eine/n Arzt/Ärztin aufsuchen.

Wer dem Stimmverlust oder der Heiserkeit auf Dauer vorbeugen möchte, der klickt hier.

E-Mail
Infos